Multimedia-Projekt: Aug­men­ted Rea­lity mit Movie-Pic

Der Einsatz von Movie-Pic

Movie-Pic schaf­ft Zusatz­nut­zen mit der Veredlung von Produkten und Dienstleistungen, z.B. durch:

  1. Erwei­te­rung der Ker­nei­gen­schaf­ten des Pro­dukts, die maß­geb­lich die Funk­tio­na­li­tät des Pro­duk­tes bestim­men (z.B. Ein­satz in Foto­bü­chern / Foto­ka­len­dern) und / oder
  2. Erwei­te­rung der Zusat­zei­gen­schaf­ten des Pro­dukts, die die erwei­terte Kern(gebrauchs)funktion des Pro­duk­tes betref­fen (z.B. Ein­satz in Print­me­dien, Infor­ma­ti­ons– und Lehr­ma­te­ria­lien) und / oder
  3. Erwei­te­rung der Basis­dienst­leis­tun­gen / Ser­viceleis­tun­gen des Pro­dukts, die der Kunde beim Kauf des Pro­duk­tes vom Anbie­ter erwar­tet (z.B. das Ange­bot von individuellen Beratungsleistungen).

Diesen Zusatz­nut­zen haben sowohl Kun­den / End­ver­brau­cher durch inno­va­tive und erwei­terte Pro­dukt­ei­gen­schaf­ten als auch Busi­ness­kun­den durch wei­tere Allein­stel­lungs­merk­male am Markt. Durch das Erschlie­ßen neuer Kun­den­grup­pen bzw. durch Mög­lich­kei­ten der Umsatz– / Gewinn­stei­ge­rung mit beste­hen­den Produkten wird die Wett­be­werbs­fä­hig­keit stark verbessert.

Die Innovation Movie-Pic

Die Applikation Movie-Pic besitzt enorme Vorteile gegenüber bisherigen Technologien:

  1. Movie-Pic ist aus dem App-Store ein­fach und schnell instal­liert (auch als neu­trale / indi­vi­du­elle App für Busi­ness­kun­den erhält­lich).
  2. Der Ein­satz von Movie-Pic kann sofort beginnen.
  3. Movie-Pic funktioniert völlig barrierefrei – später auch ohne Inter­net­zu­gang und ohne Kenn­zeich­nung mit Codes und ähn­li­chem (siehe QR-Code).
  4. Die Multimediainhalte sind auch nachträglich einfügbar / austauschbar.
  5. Movie-Pic läuft — im Gegen­satz zum QR-Code — wahl­weise im jewei­li­gen Bild­for­mat oder im Voll­bild­mo­dus. Per Doppel-Tap / Dop­pel­touch kann der Voll­bild­mo­dus von Fotos / Videos akti­viert und wie­der deak­ti­viert werden.

Fazit: Diese vie­len tech­no­lo­gi­schen Vor­teile, z.B. gegen­über dem QR-Code, machen Foto­produkte oder Werbematerialien auch noch über Gene­ra­tio­nen hin­weg zu einem unver­ges­se­nen Mul­ti­me­dia­er­leb­nis.

Konkrete Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten von Movie-Pic

Ent­spre­chend des beschrie­be­nen Zusatz­nut­zens von Movie-Pic kann diese Appli­ka­tion bei­spiels­weise wie folgt ein­ge­setzt werden.

  1. Mul­ti­me­dia in Foto­pro­duk­ten (Foto­bü­cher, Foto­ka­len­der, Gruß­kar­ten, Foto­tas­sen, Pos­ter / Fotowände)

Foto­bü­cher sind Erin­ne­run­gen für das Leben und die nächs­ten Gene­ra­tio­nen. Gerade der Druck des QR-Codes — zur Iden­ti­fi­zie­rung bzw. zum erneu­ten Hoch­la­den — wird nach einer umfas­sen­den Befra­gung von End­ver­brau­chern im lie­be­voll gestal­te­ten Foto­buch oft­mals als stö­rend oder gar unschön empfunden. Schaut man sich spä­ter die Foto­bü­cher mit ver­al­te­tem QR-Code bzw. ver­al­te­ter QR-Code Tech­nik an, schmun­zelt man bes­ten­falls darüber.

Die mit Mul­ti­me­diain­hal­ten hin­ter­leg­ten Foto­pro­dukte kön­nen wahl­weise mit oder ohne Zei­chen / Mar­kie­run­gen (auch mit Fir­men­lo­go mög­lich) gekenn­zeich­net wer­den. Die Betrach­tung der Videos erfolgt flexibel im Bild­aus­schnitt oder Voll­bild­mo­dus.

Bild­gale­rien bzw. Bild­samm­lun­gen, die zu einer bestimm­ten Situa­tion ent­stan­den sind, kön­nen systematisch archi­viert wer­den. Die zeit­auf­wen­dige Suche und Sor­tie­rung von Bil­dern ent­fällt künf­tig. Die Mul­ti­me­diain­halte kön­nen auch nach­träg­lich ein­ge­fügt, geän­dert oder gelöscht werden.

  1. Mul­ti­me­dia in Print­me­dien, Infor­ma­ti­ons– und Lehr­ma­te­ria­lien

Ob der Ein­satz im News­let­ter, der Tages­zei­tung oder im Pro­dukt­flyer — Ihren Ideen sind keine Gren­zen gesetzt! So etwas kannte man bis­her nur aus den Harry Potter-Filmen. In der magi­schen Tages­zei­tung „Daily Pro­phet“ wurden an Stelle der Foto­ab­bil­dun­gen bewegte Filme (Videos) abgespielt.

Der Infor­ma­ti­ons– und Unter­hal­tungs­wert des jewei­li­gen Print­me­di­ums steigt enorm! Gerade in unse­rer Infor­ma­ti­ons– und Wis­sen­ge­sell­schaft prä­fe­rie­ren die meis­ten Men­schen alter­na­tive Infor­ma­ti­ons­mög­lich­kei­ten, als die Infor­ma­ti­ons­ge­win­nung durch Lesen. Movie-Pic macht es möglich!

  1. Mul­ti­me­dia in Mar­ke­ting– bzw. ver­kaufs­för­dern­den Aktio­nen

Mit Movie-Pic gela­belte Pro­dukte kön­nen sich per Smart­phone oder Tablett selbst erklä­ren — auch „spre­chende Pro­dukte” genannt. Sie bie­ten für den End­ver­brau­cher und Busi­ness­part­ner einen erheb­li­chen Zusatz­nut­zen! So erhält der Kunde völ­lig fle­xi­bel und abso­lut ver­trau­lich alle Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen oder Bera­tungs­in­halte, die er für seine Kauf­ent­schei­dung im Point of Sales (mit Ohr­ste­cker) oder im World Wide Web benö­tigt. Der Busi­ness­part­ner pro­fi­tiert mit Wett­be­werbs– und wirt­schaft­li­chen Vor­tei­len.

Produktflyer zum Drucken: Movie-Pic PDF 4 MB

Logo_Movie-Pic

admago GmbH Unser Fokus: Technologieentwicklung und Innovationen

Kontakt admagoKontaktieren Sie uns.