Ein Informationsservice der admago GmbH

DIE STANDORTWAHL GOTHA IN THÜRINGEN

Die adma­go GmbH – als geprüf­te  KMU-Bera­tung für Grün­der und Unter­neh­mer – fasst im Fol­gen­den die Wirt­schafts­da­ten von Gotha zusam­men.

Gotha, die Resi­denz­stadt, ist die fünft­größ­te Stadt Thü­rin­gens und Kreis­stadt des Land­krei­ses Gotha. Die Stadt besitzt eine Flä­che von 6.952 ha, der Land­kreis 93.562 ha. Ins­ge­samt wur­den ca. 400 ha als Indus­trie- und Gewer­be­flä­chen aus­ge­wie­sen. Der Haupt­an­teil der Flä­che des Land­krei­ses – knapp 83 Pro­zent – besteht aus Land­wirt­schafts- und Wald­flä­chen.

Mit 638 Ein­woh­nern pro km² weist die Stadt eine rela­tiv hohe Bevöl­ke­rungs­dich­te auf. Ins­ge­samt leben ca. 44.350 Per­so­nen in Gotha. Die Män­ner sind mit ca. 49,5 Pro­zent etwas gerin­ger im Land­kreis ver­tre­ten. Die erwerbs­fä­hi­gen Per­so­nen errei­chen einen Anteil von über 62 Pro­zent an der Gesamt­be­völ­ke­rung.

Die Stadt besitzt ca. 48 TSD sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Beschäf­tig­te, davon ca. 39,5 Pro­zent im Pro­du­zie­ren­den Gewer­be (Pro­du­zie­ren­des Gewer­be, Ver­ar­bei­ten­des Gewer­be und Bau­ge­wer­be) und ca. 58,5 Pro­zent in Dienst­leis­tungs­be­rei­chen wie Han­del, Ver­kehr, Gast­ge­wer­be, Infor­ma­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on, Finanz- und Ver­si­che­rungs­dienst­leis­tun­gen, Grund­stücks- und Woh­nungs­we­sen, Öffent­li­che Ver­wal­tung, Kunst, Unter­hal­tung und Erho­lung sowie sons­ti­ge Dienst­leis­tun­gen. In die Stadt bewe­gen sich ca. 25 Pro­zent Ein­pend­ler und 34 Pro­zent Aus­pend­ler.

Die Brut­to­wert­schöp­fung beträgt rund 2.890 Mio. Euro. Die Hebe­sät­ze für Gemein­de­steu­ern (2015) betra­gen bei der Grund­steu­er A: 300 v. H., Grund­steu­er B: 470 v. H. und bei der Gewer­be­steu­er 400 v. H.

DIE WIRTSCHAFTSANSIEDLUNG IN GOTHA

Die Stadt bie­tet Exis­tenz­grün­dern und Unter­neh­men 5 erschlos­se­ne Gewer­be­ge­bie­te:

Gewer­be­ge­bie­te (Net­to­flä­che)

  1. Gewer­be­ge­biet Süd (81,08 ha)
  2. Gewer­be­ge­biet Ost (292,3 ha)
  3. Luft­schiff­ha­fen (18,2 ha)
  4. Gotha-Fritz-Both­mann-Stra­ße (Ost) (5,9 ha)
  5. Gotha-Süd­stra­ße (1,5 ha)

(Quel­le: www.gotha.de / 2015)

Die güns­ti­gen Ansied­lungs­mög­lich­kei­ten resul­tie­ren aus der zen­tra­len Lage der Stadt in Deutsch­land und der EU. Die sehr gute Ver­kehrs­in­fra­struk­tur per Stra­ße, Schie­ne und öffent­li­chen Nah­ver­kehr, die sehr guten För­der­be­din­gun­gen im Frei­staat Thü­rin­gen sowie das gut qua­li­fi­zier­te Arbeits­kräf­te­po­ten­zi­al im Zen­trum Thü­rin­gens sind Grün­de, sich unter­neh­me­risch in in die­ser Stadt und Umge­bung nie­der­zu­las­sen.

ARBEITS- UND WOHNSTANDORT GOTHA

Kul­tu­rell hat die Stadt eini­ges zu bie­ten. Das Wahr­zei­chen ist der größ­te früh­ba­ro­cke Feu­dal­bau in Deutsch­land, das Schloss Frie­den­stein mit dem ältes­ten Eng­li­schen Gar­ten. Am Schloss­park befin­den sich die Oran­ge­rie; mit dem Schloss Fried­richs­thal, das Win­ter­pa­lais, das Prin­zen­pa­lais sowie das Her­zog­li­che Muse­um.

Vom Schloss aus gelangt man ent­lang der Was­ser­kunst in die his­to­ri­sche Alt­stadt. Die­se bie­tet zahl­rei­che, gut erhal­te­ne Kauf- und Patri­zi­er­häu­ser mit dem reprä­sen­ta­ti­ven Rat­haus der Stadt. Neben den zahl­rei­chen Parks, Wald- und Grün­flä­chen bie­tet eine der geschichts­träch­tigs­ten Städ­ten zahl­rei­che Plät­ze der Erho­lung und Stät­ten der Kul­tur sowie moder­ne Wohn- und Lebens­stand­or­te.

Infor­mie­ren Sie sich auch gleich zu den Wirt­schafts­stand­or­ten: